u19 17

Stand bei der U19 der erste Platz der Kreisliga nach 12 gewonnenen Partien bereits seit einigen Tagen fest, musste unsere U17 im letzten Spiel die Meisterschaft perfekt machen.

Dabei hatte unsere B-Jugend um das Trainergespann Christoph und Micheal Willmann alles selbst in der Hand. Der Punkte- und Torevorsprung gegenüber dem Zweitplatzierten, die WSU II, musste nur noch mit einem letzten Sieg in Everswinkel verteidigt werden. Mit einer engagierten Leistung ist dies mit einem 3:1 Sieg gelungen.

Einfacher hatte es das Team der U19 von Trainer Jens Vennemann. Im letzten Spiel im heimischen Waldstadion gegen den Tabellenletzten DJK SV Mauritz waren die Jungs ohne Druck, und hatten schon während des Spiels Gedanken an die geplante Meisterschaftsfeier: „ Walter ist der Grill schon an“. Das ist nicht despektierlich an den Gegner gedacht, der den Schlusspfiff herbeisehnte. Unsere Jungs nutzen die Gelegenheit zu 10 Toren. Man kann es nicht besser choreographieren, als dass Torwart, Gerrit Strotmann, seinen Kurzeinsatz als Feldspieler zu einem gefeierten und spektakulären Hackentor nutzte. Auch die Torjägerkrone geht nach Sassenberg. Levin Dunker hat die Kanone mit 18 Treffern vor Burhan Hasimi von der WSU verdient.

Bezeichnend für den Geist im VfL feiern beide Mannschaften gemeinsam den jeweiligen Titelgewinn. Diesen Schwung müssen beide Mannschaften nach der verdienten Sommerpause in die neue Saison mitnehmen, um das erklärte Ziel, die Qualifikation in die Leistungsliga, zu erreichen.

Dies gilt auch für unsere U15- und U13- Mannschaften, die in Ihren Kreisligen ebenfalls sehr gut abgeschnitten hatten, U15 dritter Platz und U13 zweiter Platz. Also gilt es, die Erfolge zu feiern, die Sommerpause zu nutzen und dann in der neuen Saison mit allen Mannschaften erneut anzugreifen.

Geschrieben von Mayk Knobloch