de hu 028

Zum letzten Testspiel der Deutschen Nationalmannschaft vor der EM fuhren 50 Mitglieder und Unterstützer des VfL-Sassenberg am Samstag mit dem Bus nach Gelsenkirchen. Unter den Teilnehmern war auch die fast komplette U13I Mannschaft des VfL. Pünktlich um 14:30 ging es mit dem Bus in Richtung Ruhgebiet. Für einige Schwarz-Gelbe war es der erste Besuch der Veltins-Arena auf Schalke.

Bei herrlichem Wetter und super Stadion-Atmosphäre reihten sich die Fans des DFB-Teams aus der Hesselstadt der tollen Zuschauerkulisse von 52.104 Zuschauern ein. Gerade die vielen Kinder waren gespannt, die Stars der „Mannschaft“, wie Teammanager Oliver Bierhoff die Nationalmannschaft nennt, einmal live zu sehen, bevor diese in einer Woche im Fernsehen dauerpräsent sind.

Kennen viele Teilnehmer die Atmosphäre eines Bundesligaspiels, ist doch die eines Länderspiels eine ganz andere Erfahrung. Hier herrscht mehr familiäre Stimmung, mehrere La-Ola-Wellen treiben durchs Rund, und aggressive Pyros von Ultragruppen bleiben aus. So können gerade die Jungen Zuschauer die Nationalhymne für vielleicht spätere Auftritte üben und jubeln Ihren Idolen, wie Schweini, Neuer, Götze oder Sané zu. Einige Eltern mussten Ihren Kindern erklären, dass der aus der Bundesliga bekannte ungarische Torwart Gábor Király nicht vergessen hatte, seine Trainingshose auszuziehen. Die Schlabber-Jogginghose ist halt das Markenzeichen des mit 40-Jahren ältesten Teilnehmers der kommenden EM. Jogis Jungs rundeten mit dem 2:0 Sieg das schöne Samstag-Abend Erlebnis ab. Möglich gemacht hat dies unser Jugendobmann des VfL, Walter Mertens, der schnell die Anmeldung für die 50 Karten zum DFB faxte. Die Organisation der Busfahrt war wie immer perfekt.

Nun können gerade die vielen jungen Teilnehmer der Fahrt ab der kommenden Woche, wenn die Spiele der EM anfangen, sagen: „Hier, den Boateng, den hab ich erst vor ein paar Tagen live gesehen“.

Auch die WN berichtet. Der Online-Bericht ist hier zu lesen.

 

Geschrieben von Mayk Knobloch