Holland 2017L327 k

Traditionell fahren die Jungs des 2004´er Jahrgangs des VfL-Sassenberg zu großen, international besetzten, mehrtägigen Jahrgangsturnieren und haben dabei immer äußerst positiv abgeschnitten. Es bestand immer die latente Vorstellung, auch mal ins Ausland zu fahren. Mit der diesjährigen Teilnahme am „Aviko Cup“ erfüllte sich nun der Wunsch. Pünktlich um 06:00 Uhr fuhren am Samstag die komplette U13I mit 14 Spielern und 7 Betreuer/Trainer/Eltern ins holländische Cuijk. Man glaubt gar nicht, wie spritsparend man in der Kolonne mit konstant 130 km/h die 220 km bewältigen kann. Pünktlich angekommen, wurden wir vom Veranstalter begrüßt und uns unser Großraumzelt, in dem die Kinder unterkommen, gezeigt. Die Delegation aus Sassenberg war beeindruckt von der Atmosphäre, der riesigen Teilnehmerzahl und des weiten Areals. Sieben Spielstätten neben zwei Hockeyplätzen, einem Stadion und noch zwei Kunstrasenplätzen, das hatten wir noch nicht gesehen. Dann aber schnell umgezogen, und los ging´s zum ersten Spiel. Na klar, in Holland spielen die U13 schon auf Großfeld mit 11 Spielern, bloß daran gedacht hatten wir nicht. Wir brauchten jedoch nur zwei Spiele, um uns auf die ungewohnte Situation einzustellen.

Holland 2017L124 k

Die Trainer der Mannschaft haben den Spaß in den Vordergrund gestellt. Dennoch möchte man auch guten und erfolgreichen Fußball spielen. Sportlich lief es am ersten Tag dann doch ganz gut. In unserer starken Gruppe konnten wir uns nach vier Spielen auf den dritten Tabellenplatz finden und spielten dann am Sonntag mit den vier Drittplatzierten der anderen Gruppen um den elften Platz im D-Jugend-Turnier. Vorher ging es aber erst mal zur Abkühlung zum Badesee. Am Abend dann Grillen und Party, der kurzzeitige nächtliche Regen brachte Abkühlung. Das DFB-Pokalfinale konnte leider nicht geschaut werden, auch die versuchte Verbündung mit Verantwortlichen aus Bottrop scheiterte, ich hatte die blau-weißen Badeschlappen mit dem entsprechenden Schriftzug „Schalke 04“ übersehen.

Bei den am Sonntag stattfinden Platzierungsspielen schaffte die VfL-Mannschaft mit einem Unentschieden und drei Siegen die ansehnliche Platzierung 11 von 25 Mannschaften aus Holland, England und Deutschland. Dass auch das Spiel gegen eine holländische Mädchenmannschaft, die absolut druckvoll und sehr stark agiert hat, gewonnen werden konnte, bleibt ein Erlebnis für die Kinder, wie natürlich das gesamte, hervorragend organisierte Turnier.

Bei der abschließenden Siegerehrung hat unser Kapitän Moritz dem Veranstalter für die super Organisation auf English gedankt und mit der Ankündigung „We will back in the next year“ dem Veranstalter signalisiert, der VfL ist auch 2018 wieder mit dabei. Unsere U13I hat den VfL-Sassenberg sehr gut vertreten und den VfL-Wimpel u.a. gegen einen von Eindhoven getauscht.

Ein herzliches Dankeschön noch mal an den Veranstalter, der das Mega-Event absolut souverän gemeistert hat. Natürlich bedanken wir uns bei den Eltern der U13I, die in der Vorbereitung und Durchführung das Trainerteam vorbildlich unterstützt haben.

Ganz besonders hat uns gefreut, dass die Jungs der U13I bei aller Lockerheit und Freude sich die zwei Tage sehr diszipliniert verhalten haben. So macht die Arbeit mit den Jungs Spaß und wir hoffen, dass am kommenden Wochenende beim internationalen Pfingstturnier in Nottuln wieder viel Spaß dabei ist.

Geschrieben von Mayk Knobloch